Das Otto Eberhardt Haus

Das ehemalige Wohnhaus des Schwetzinger Künstlers Otto Eberhardt. Es ist ein Einfamilienhaus, und ist mit einmaligen Mosaikfußböden des Künstlers ausgestattet. Das ganze Haus zeigt Werke von Otto Eberhardt, Aquarelle und Drucke, Stadtansichten, Tiere, Menschen und Landschaften. Die Räume sind thematisch eingerichtet und zeigen Rom, Venedig, Petersburg, Indien oder Afrika. Das Haus wird an kunstinteressierte Menschen vermietet.

Rom-Zimmer

Das Esszimmer ist mit drei Aquarellen ausgestattet, die Rom zeigen. Darunter das unvollendete "letzte Bild" des Künstlers.

Afrika-Zimmer

Auf mehreren Reisen hat Otto Eberhardt Afrika kennengelernt und studiert. Seine Eindrücke hat er in großen Drucken festgehalten.

St. Petersburg-Zimmer

Bald nach dem Fall der Mauer hat Otto Eberhardt Russland und St. Petersburg besucht. Dort lernte er seinen langjährigen Freund Alexandr Zlatkin kennen.


Das Arbeitszimmer

Neben Rom war Venedig die Stadt, die Otto Eberhardt am nachhaltigsten beeindruckt und beschäftigt hat. Sein ehemaliges Arbeitszimmer ist daher mit seinen Venedig-Aquarellen ausgestattet.


Der Weinkeller

Nicht nur die Kunst und die Architektur Italiens haben Otto Eberhardt zu einem halben Italiener gemacht. Auch der Wein war ihm viele Reisen wert. 

Das Atelier

In diesem Atelier sind die meisten der Werke von Otto Eberhardt entstanden. Auch wenn er viel auf Reisen gemalt hat, so wurden die Bilder doch hier gedruckt, vollendet oder gerahmt.


Nikolaus Eberhardt / Goethestr. 27a / 68775 Ketsch  / nick.eberhardt@web.de

 

eine Seite der Musikschule Tatjana Worm 

www.musikschule-ketsch.com